Logopädie in den Elbe Kliniken Stade/ Buxtehude

In den Elbe Kliniken Stade sowie Buxtehude sind die Logopäden unseres Praxisteams für die Betreuung der dortigen Patienten regelmäßig vor Ort. Dort erfolgt die Behandlung  von Schluck-, Sprach-, Sprech- und/ oder Stimmstörungen im interdisziplinären Team. Auch die Beratung der betroffenen Patienten und gegebenenfalls deren Angehörigen ist Bestandteil unserer Arbeit.

Im Elbe Klinikum Stade besteht der Schwerpunkt unserer logopädischen Tätigkeiten in den Bereichen der Neurologie und der sogenannten Schlaganfalleinheit (Stroke- Unit). Hier gilt es die Patienten zu betreuen, die aufgrund eines pathologischen Hirngeschehens (z. B. Schlaganfall) behandlungsbedürftig sind, da für diese Betroffenen eine besonders zeitnahe Behandlung durch einen Logopäden extrem wichtig ist. Deshalb stehen hier auch an Wochenenden und Feiertagen stets Mitarbeiter unserer Praxis zur Verfügung. Des Weiteren werden aber auch alle anderen Stationen von der HNO-Station bis hin zur Intensivstation von unserem Praxisteam  betreut, auf denen Patienten mit Schluck-, Sprach-, Sprech- oder Stimmstörungen eingeliefert werden und logopädische Unterstützung benötigen.

In der sogenannten geriatrischen „Früh-Reha“ am Elbe Klinikum Buxtehude haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, bei vorwiegend älteren Patienten nach einer schweren Erkrankung und infolgedessen längerem Krankenhausaufenthalt, den Genesungsverlauf positiv zu beeinflussen, indem wir sie intensiv bei auftretenden Störungen in den Funktionsbereichen Schlucken, der Sprache und der Stimme behandeln und betreuen. Vorrangiges  Ziel ist  es, die Kommunikations- bzw. Kau- und Schluckfähigkeit der Betroffenen aufzubauen oder wiederherzustellen, um deren Lebensqualität deutlich zu verbessern und möglichst eine Wiedereingliederung in den Alltag und der damit verbundenen Eigenversorgung zu ermöglichen.
Ein elementar wichtiger Bestandteil unserer logopädischen Arbeit in beiden Kliniken ist ebenfalls der interdisziplinäre Dialog mit allen behandelnden Ärzten, Therapeuten,  dem Pflegepersonal und ggf. den Angehörigen der Patienten. So ist gewährleistet, dass jeder Patient während seines Klinikaufenthalts speziell ein auf ihn und seine persönlichen Lebensumstände zugeschnittenes logopädisches Behandlungskonzept erhält.

elbe-kliniken_2200